Wettbewerbe und Ausschreibungen

 

Stipendien _VISUAL ARTS X DANCE_

Die Angewandte in Kooperation mit dem ImPulsTanz-Festival

Einreichfrist
30. Mai 2016

Die Universität für angewandte Kunst vergibt 5 Stipendien für
 _VISUAL ARTS X DANCE_
 
2016 bringt das renommierte _ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival _Größen und Newcomer aus der zeitgenössischen Choreografie,  aber auch mehr als vierzig bildende Künstler_innen zu einem intensiven  Austausch der Genres nach Wien. Im Zentrum steht die von ImPulsTanz und dem deutsch-britischen Künstler TINO SEHGAL konzipierte Workshop- und Research-Reihe „visual arts X dance"_. In Kooperation mit der  Universität für angewandte Kunst Wien, die der Performance seit vielen Jahren Raum gibt und mit der disziplinenübergreifenden und  transmedialen Arbeit die Grundlage für einen variantenreichen Zugang  zu performativen Ansätzen bietet, werden 5 Stipendien für  Studierende vergeben!
 
In der sich über den gesamten Festivalmonat - 14. Juli  bis 14. August - erstreckenden Workshop- und Research-Reihe _VISUAL ARTS X DANCE_  geht es um den Versuch, den Austausch, in den der zeitgenössische Tanz  mit der bildenden Kunst und umgekehrt getreten ist, als Ausgangspunkt zu begreifen, neue Handlungs-, Denk- und im doppelten Wortsinn auch  Bewegungsräume zu erobern. Je ein/e Künstler/in aus der bildenden  Kunst tritt gemeinsam mit einer/m aus dem Tanz an. Diese mehr als 40  Paarungen sind größtenteils „Blind Dates", die einen möglichst intensiven Austausch jenseits klassischer Genrerahmen bewirken und  sich zudem nach außen hin öffnen:
 
In Form von Workshops, Research Projekten und Laboren richtet sich  _visual arts x dance_ an Kunststudierende und Künstler_innen, Performer_innen und Choreograf_innen, Kurator_innen und alle an der  Schnittstelle von bildender Kunst und Tanz arbeitenden Personen.
 
Was mit einem Streitgespräch zwischen dem französischen Tanzphilosophen JÉRÔME BEL und der Kunsthistorikerin und Kuratorin  DOROTHEA VON HANTELMANN am Eröffnungstag des Festivals, am 14. Juli,  im Leopold Museum seinen Anfang nimmt, setzt sich bis 14. August  ebendort sowie in den ART-FOR-ART Werkstätten im Arsenal in höchst  unterschiedlichen künstlerischen Formaten fort: Die New Yorker  Choreografin MARIA HASSABI und der Brüsseler Galerist JAN MOT etwa  nehmen einen verlangsamten Spaziergang durch den Garten des Belvedere  als Ausgangspunkt ihres mehrtägigen Research Projekts. Der großartige  Tänzer JUSTIN F. KENNEDY trifft in Wien auf den in Berlin lebenden  kanadischen „Rauschforscher" und Künstler JEREMY SHAW: _Wormhole Through Your Brain _nennt sich das fünftägige Labor, in dem  es um das Experimentieren mit verschiedenen Trancezustände geht.
 
Weitere _VISUAL ARTS X DANCE_ Dozent_innen-Paarungen und Informationen:

www.impulstanz.com/visualartsxdance :
Die Workshops bzw. Research Projekte sind frei wählbar.
 
Nur für ordentliche Studierende  der Angewandten!
Einzureichen sind:
Motivationsschreiben
Portfolio
 
Eine interne Jury wird fünf Stipendiaten nominieren! Die Namen werden am Montag, dem 6. Juni 2016 bekanntgegeben.
 
Bis Montag, 30. Mai 2016, 14 Uhr
 
Universität für angewandte Kunst Wien
Anja Seipenbusch-Hufschmied, anja.seipenbusch@uni-ak.ac.at; jasmin.vogl@uni-ak.ac.at