Audit 2015

Ein Audit im universitären Bereich ist vorgesehen, um den jeweils autonom entwickelten Zugang zur Sicherung und Weiterentwicklung von Qualität extern zu beleuchten und auf seine Wirksamkeit hin zu überprüfen.

 

Die Angewandte hat sich vor einigen Jahren dazu entschlossen, einen sehr spezifischen Zugang zu entwickeln, der die Universität bestmöglich beim Erreichen ihrer Zielsetzungen unterstützt - die Angewandte versteht sich als eine dynamische und veränderungsorientierte Organisation, die stark auf die Beteiligung und Eigenverantwortung ihrer MitarbeiterInnen und Studierenden setzt. Kommunikation, partizipative Prozesse und bedarfsorientierte unterstützende Angebote genießen insofern eine hohe Priorität in der Umsetzung des Angewandten Zugangs zu Qualitätsentwicklung.

 

Im September 2015 wurde von der mit der Auditierung beauftragten evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg) eine Zertifizierung ohne weitere Auflagen ausgesprochen. Die Angewandte ist damit die erste österreichische Kunstuniversität mit erfolgreich abgeschlossener Auditierung - das Verfahren wurde daher auch im internationalen Feld mit Interesse beobachtet.

 

Die von evalag eingesetzte GutachterInnengruppe stand vor der anspruchsvollen Aufgabe, im Rahmen einer kritischen Überprüfung das System der Angewandten entsprechend den selbst gesteckten Zielsetzungen und Strategien zu analysieren und dabei gleichzeitig auf externe Standards Bedacht zu nehmen, um zu einer stimmigen Gesamtschau und Bewertung zu finden.

 

Zusammenfassend stellen die GutachterInnen fest: 

"[Die Gutachtergruppe] konnte im Rahmen der Vor-Ort-Begehung offene und konstruktive Gespräche führen und das große Engagement der Mitarbeitenden im Rahmen der Qualitätsentwicklung und die Akzeptanz des Angewandten Zugangs wurden klar erkennbar."

und weiter:

"Das Vorhaben der Angewandten, ein für künstlerische Hochschulen passendes Qualitätsmanagement zu entwickeln, ist aus Sicht der Gutachtergruppe weit gediehen und wesentlich weiter als an vielen anderen Kunsthochschulen."

(evalag: Auditbericht, Mannheim 2015, S.26)

 

Der Bericht enthält über einzelne Bewertungen hinausgehend eine Reihe von weiterführenden Empfehlungen, mit denen die Angewandte über eine wertvolle Basis zur mittel- und langfristigen Weiterentwicklung in diesem Bereich verfügt.

 

Details zum Verfahren

Selbstevaluierung der Angewandten: Sommer/Herbst 2014

Vorort-Besuch der GutachterInnen: 19.-21. Mai 2015

vorläufiger Auditbericht: Juli 2015

Stellungnahme der Angewandten: August 2015

Zertifizierungsentscheidung evalag: 21. September 2015

 

 

GutachterInnen:

  • Lars Ebert (ELIA / EQ Arts)
  • Richard Jochum (Columbia University, New York)
  • Kora Kimpel (Universität der Künste Berlin)
  • Elisa Petri (Verband der Schweizer Studierendenschaften)
  • Giaco Schiesser (Sprecher der GutachterInnengruppe, Zürcher Hochschule der Künste)

 

Im Sinne der Transparenz ist nebenstehend nicht nur der verbindlich zu verlautbarende Auditbericht, sondern auch die gesamte Selbstevaluierung als Download abrufbar.

Download

 

Auditbericht (pdf)

Selbstevaluierung Angewandte (pdf)

 

 

Links

 

evalag

Qualitätssiegel evalag